Vorlage für eine Zahlungsaufforderung. Wenn die Mieter nicht mehr zahlen.

Übersicht Mietrecht

Wenn Mieterinnen oder Mieter den Mietzins für ihre Wohn- oder Geschäftsräume nicht mehr zahlen, kann der Vermieter ausserordentlich kündigen.

Zum Schutz der Mieterin oder des Mieters muss er sich dabei genau an das vom Gesetz vorgeschriebene Vorgehen halten. Wir stellen Ihnen ein Muster für eine Zahlungsaufforderung kostenlos zum Download zur Verfügung und erklären Ihnen, wie Sie vorgehen müssen.

Ihr Mieter oder Ihre Mieterin wohnt bereits seit einer ganzen Weile in Ihrer Mietwohnung, und bislang gab es auch keinerlei Schwierigkeiten. Doch nun haben Sie den Mietzins seit zwei Monaten nicht mehr überwiesen bekommen. Zunächst warteten Sie ab – es kann sich ja immer um ein Versehen oder eventuell um eine finanzielle Notlage handeln.

Doch nachdem die Mieterin oder der Mieter Ihre E-Mails nicht beantwortet und Ihre Anrufe nicht mehr entgegengenommen hat, sehen Sie sich gezwungen, weitere Schritte einzuleiten.

Wenn ein persönliches Gespräch nicht zustande gekommen oder erfolglos geblieben ist, sollten Sie die Mieterin oder den Mieter formgerecht mahnen und eine letzte 30-tägige Zahlungsfrist ansetzen. Unsere Vorlage für eine Zahlungsaufforderung bei Mietzinsrückstand hilft Ihnen, die Mahnung rechtlich korrekt zu verfassen:

  • Einleitend teilen Sie darin mit, wie hoch die ausstehenden Beträge für die Mietzinse und Nebenkostenakontos sind und für welche Monate diese ausgeblieben sind.
  • Weiter fordern Sie Ihre Mieterin oder Ihren Mieter dazu auf, den offenen Betrag innert 30 Tagen mit dem beigelegten Einzahlungsschein zu begleichen.
  • Für den Fall des unbenützten Fristablaufs drohen Sie der Mieterin oder dem Mieter sodann gemäss unserer Vorlage für eine Zahlungsaufforderung bei Mietzinsrückstand an, das Mietverhältnis ausserordentlich zu kündigen. Dies kann die Mieterin oder der Mieter verhindern, indem die ausstehenden Mietzinse innerhalb von 30 Tagen bezahlt werden.
  • Schliesslich informieren Sie die Mieterin oder den Mieter mit unserem Muster für eine Zahlungsaufforderung, dass Sie auch ein Betreibungsverfahren über die ausstehenden Mietzinse einleiten werden.

Wir haben für Sie zwei verschiedene Vorlagen für eine Zahlungsaufforderung vorbereitet: Die erste eignet sich, wenn es sich um einen Mieter handelt, die zweite bei mehreren Mietern.

Füllen Sie das Muster für die Zahlungsaufforderung bei Mietzinsrückstand vollständig aus, und senden Sie den Brief unterschrieben und per Einschreiben an Ihren Mieter oder Ihre Mieter, sollten es mehrere sein.

Wichtig: Handelt es sich bei der Mietsache um die Familienwohnung der Ehegatten oder der eingetragenen Partner, muss die Zahlungsaufforderung je mit einem separaten Schreiben an die beiden Ehegatten oder die beiden eingetragenen Partner geschickt werden.

Machen Sie sich eine Kopie für Ihre Unterlagen, und prüfen Sie über Track & Trace der Post, wann Ihre eingeschriebene Zahlungsaufforderung der Mieterin oder dem Mieter zugestellt wurde. Wird Ihr Schreiben auf der Post nicht abgeholt, gilt dieses mit dem Ablauf der 7-tägigen Abholfrist als zugestellt, und es läuft ab diesem Zeitpunkt die 30-tägige Frist zur Bezahlung der rückständigen Mietzinse.

Muster Zahlungsaufforderung ein Mieter
Muster Zahlungsaufforderung mehrere Mieter
Los geht's
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Privatrechtsschutz
Unser Privatrechtsschutz setzt sich für Sie ein. Und spart Ihnen Zeit und Geld.

Verkehrsrechtsschutz
Aus einem Unfall wird schnell ein Rechtsfall. Mit unserem Verkehrsrechtsschutz sind Sie bestens abgesichert.
 
Immobilien-Rechtsschutz
Ob Ärger mit dem Handwerker oder Streit mit dem Nachbarn – mit unserem Immobilienrechtsschutz bleiben Sie gelassen.